Wie findet man eine Blogparade

Kategorien Blog
Wie findet man eine Blogparade auf blogparade.net

Etwa 900 Millionen Websites sind registriert. In regelmäßigen Abständen entstehen immer mehr Inhalte. Blogger verfassen täglich ihre Beiträge und sorgen damit für einen nie endenden Strom an neuem Lesestoff. Google bemüht sich redlich, Ordnung ins Chaos zu bringen. Allerdings ist das nicht immer einfach. Schließlich hat selbst der größte Internetkonzern beschränkte Ressourcen. Nicht jede neue Seite kann auch wirklich zeitnah gelistet werden. Wenn man als Blogbetreiber gerne an einer Blogparade teilnehmen möchte, dann kann es sich also schwierig gestalten, eine passende Blogparade zu finden. Aber wie findet man eine Blogparade, wenn man eine braucht?

Google

Google ist toll! Die Suchmaschine liefert Suchergebnisse und reiht sie auch ziemlich vernünftig. So findet man für fast alles, das man sucht, immer die besten Treffer. Dummerweise klappt das mit Blogparaden nicht ideal. Das hat zwei Gründe. Ein Blogparade ist mit sehr sehr wenigen Ausnahmen immer zeitlich begrenzt. Also gibt es im Internet unzählige Startartikel zu Blogparaden, die schon lange nicht mehr aktuell sind. Die findet man nur heraus, indem man ein Suchergebnis nach dem anderen anklickt und die Beiträge liest. Das zweite Problem sind die Teilnehmer an Blogparaden. Nicht nur, dass es unzähliche Aufrufe gibt, es gibt noch viel mehr Teilnehmer, die an einer Blogparade teilnehmen.

SEO

Wer sich für dieses Thema interessiert, also meinen Beitrag liest, der hat wahrscheinlich ein eigenes Blog. Hat man ein Blog, dann ist Suchmaschinenoptimierung zumindest ein Randthema. Bei Blogparaden passieren ein paar interessante Dinge, die die Suchergebnisse beeinflussen. Da gibt es einerseits Links, die von den Teilnehmern auf den Startbeitrag zeigen. Das ist gut für denjenigen, der die Blogparade veranstaltet. Andererseits reiht Google aber anhand seines strenggeheimen Algorithmus die Suchergebnisse so, wie Google das für richtig hält. Also bekommt man eine wilde Mischung aus allgemeinen Informationen zu Blogparaden, Seiten, wie blogparade.net, Startbeiträge, die alt und nicht mehr aktuell sind und jede Menge Beiträge, die meist auch auf abgelaufene Blogparaden verweisen.

Wie findet man eine Blogparade auf blogparade.net
Jeder Beitrag wird von Google gelistet. Viele aber sehr weit hinten und damit kaum zu finden

Was jetzt

Auch wenn Google die mit Abstand beste Suchmaschine auf dem Markt ist, ist sie mit sinnvollen Ergebnissen bei der Suche nach einer Blogparade überfordert. Keiner weiß warum, aber bestimmte Seiten sind stärker als andere und die stehen ganz oben in den SERPS. Würde ein großes Magazin, oder eine Zeitung etwas über Blogparaden schreiben, dann würde diese Seite ganz oben aufscheinen. Seiten, die sich auf das Thema spezialisiert haben, wie meine Seite, werden dann nach unten geschoben. Aber was kann man dagegen tun?

Wie findet man eine Blogparade

Man kann natürlich Experten, wie diese Detektei München mit der Suche nach aktuellen Blogparaden beauftragen. Aber so weit muss man in den meisten Fällen garnicht gehen. Es reicht, wenn man die Möglichkeiten der Suchmaschine nützt.

Googeln für Fortgeschrittene

Man kann bei Google sehr einfach nach dem Erstellungs-, bzw. Indexierungsdatum einer Seite suchen. Dazu sucht man zuerst ganz normal nach dem Suchbegriff seiner Wahl.

Unter dem Feld mit dem Suchbegriff bietet Google eine Zeile mit Optionen an. Ganz recht findet sich aktuell die Schaltfläche Suchfilter. Damit öffnet sich eine weitere Zeile mit Optionen.

Wo beliebige Zeit steht, kann man einfach einen anderen Datumsbereich auswählen. Von den letzten 24 Stunden, über Wochen, Monate und Jahre bis zu einem vorausgewählten Beitrag lässt sich hier das Suchergebnis einschränken.

Damit werden nur die Ergebnisse angezeigt, die beispielsweise in der letzten Woche online gegangen sind.

Gute Ergebnisse

Das wertet die Ergebnisse etwas auf, macht sie aber noch immer nicht perfekt. Konkret filtert man mit dieser Einstellung aber alle Treffer heraus, die alte und abgelaufene Blogparaden betreffen. Trotzdem bleiben alle anderen Nachteile des Google-Algorithmus bestehen. Starke Seiten stehen ob und schwächere Seiten weiter unten. In dem eingeschränkten Suchergebnis kann man aber wesentlich besser suchen und auch wenn man nur einen Beitrag an einer Blogparade findet, ist dort immer auch ein Link zum Startartikel enthalten.

Wie findet man eine Blogparade auf blogparade.net
Es ist oft nicht leicht den Wald zu sehen, wenn Bäume im weg stehen

Social Media

Eine weitere Methode, Blogparaden zu finden, ist Facebook, Twitter und Co.. Viele Blogbetreiber sind dort aktiv und nutzen die Plattformen dazu, ihre Reichweite zu erhöhen. Weit verbreitet ist der Einsatz von Hashtags. Sucht man auf Facebook, oder Twitter nach #Blogparade, dann bekommt man eine sehr interessante Auswahl. Aber es gibt immer noch eine einfache Methode, um Blogparaden zu finden. Hier auf blogparade.net, aber auch auf anderen Seiten, die ganz ähnlich arbeiten, werden Blogparaden gelistet. Will man die eigene Blogparade bekannt machen, dann sollte man dieses Angebot nutzen und sich bei all diesen Seiten eintragen. So erreicht man ein breites Publikum aus der eigenen Zielgruppe und kann auf zahlreiche Teilnehmer hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.