Erster Blogparade.net-Blog-Blogbeitrag

Kategorien Blog
Das Blog auf Blogparade.net

Es fällt nicht immer leicht, über die vielen tollen Blogparaden zu lesen und selbst nicht mehr als die Zusammenfassung zu schreiben. Natürlich fließt auch in unseren Adern Bloggerblut und da und dort gibt es Themen, die uns so brennend interessieren, dass wir natürlich bei der Blogparade mitmachen. Warum auch nicht? Warum sollte Blogparade.net nicht auch ein waschechtes Blog sein?

Willkommen kleines Blog

Und wieder erblickt ein Blog das Licht der Welt. Wobei viel Licht wird auf den Festplatten der Server, auf denen unsere Website gehostet wird, nicht geboten. Da geht es eher darum, die Bits und Bytes des Internets zu erblicken und da und dort von einem interessierten Leser aus dem Speicher geholt zu werden. Bloggen ist eine wunderbare Sache. Eine Möglichkeit sich intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen. Nachzudenken, sich klar werden und zu einem guten Ende zu kommen. Der rote Faden eines Gedanken lässt sich in einem Blogbeitrag durch ein paar Schleifen und Knoten führen und am Ende ganz wunderbar zum einzig richtigen Schluss bringen. Einzig richtig? Nein, diesen Anspruch kann man wohl nicht erheben, aber zumindest kommt ein Blogbeitrag zu einem stimmigen Ende, mit dem der Verfasser, der Blogger leben kann.

Erster Blogparade.net-Blog-Blogbeitrag auf blogparade.net

Bloggen

Bloggen, ein Weblog, oder kurz ein Blog zu schreiben ist heute weit verbreitet. Wer kein eigenes Blog hat, der hat eine Facebookseite, ein Instagram-Account, Twitter, Snapchattet und was auch immer gerade aktuell so genutzt wird. Die Website, das Blog ist unter den Medien, die man nützt um seine Meinung um Internet zu äußern, eine alte, aber bewährte Form. Während Beiträge auf Facebook nach Minuten in der Timeline der Zielgruppe verschwinden und dann nur noch für die Erstellung eines passenden Werbeprofils verwendet werden, ist der Blogbeitrag für sehr lange Zeit im Gedächtnis des Internet verfügbar. Fast ist man verleitet das Wort ewig zu verwenden.

Verewigen

Ein wenig Ewigkeit bietet das Blog auf jeden Fall. Es gibt viele traurige Beispiele verstorbener Blogger, die etwas hinterlassen haben. Die Möglichkeit viele Menschen zu erreichen ist verlockend. Wer den Puls der Zeit trifft und nicht zu viele Fehler macht, der kann mit seinem Blog eine breite Zielgruppe ansprechen und seine Gedanken vielen Menschen zugänglich machen. Ein Instrument, das bis vor wenigen Jahren bis Jahrzehnten nur Autoren zur Verfügung stand.

Erster Blogparade.net-Blog-Blogbeitrag auf blogparade.net

Wir bloggen mit

Auf jeden Fall ist hier der Platz, an dem wir uns an den Blogparaden beteiligen und auch abseits davon unsere Beiträge veröffentlichen. Wir erklären also das Blogparade.net-Blog für eröffnet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.