Eine Blogparade auf blogparade.net

Im Normalfall startet man ein Blog nur dann, wenn es etwas gibt, das man anderen Menschen mitteilen möchte. In vielen, sogenannten themenoffenen Blogs, wird über all das geschrieben, was den Blogger bewegt. Hat man Expertenwissen in einem Bereich, dann wird man auch das eigene Blog in diesem Themenbereich ansiedeln. So lassen sich Blogs in sogenannte Genres einteilen. So gibt es Wissenschaftsblog, Reiseblog, Beautyblogs und auch DIY-Blogs. Sich im eigenen Blog auf ein, oder wenige Themen festzulegen hat Vor- und Nachteile. Einerseits ist es wahrscheinlicher, dass man für die eigenen Themen gefunden wird, wenn sich die Beiträge insgesamt um ähnliche Themen drehen. Andererseits gibt es den Nachteil, dass es kaum ein Thema gibt, das sich über Jahrzehnte exklusiv bearbeiten lässt, ohne dass der Bloggerin, oder dem Blogger die Themen irgendwann ausgehen, oder man sich wiederholt.

Irgendwann ist fast jedes Thema von allen Seiten beleuchtet und bearbeitet. Allerdings bestätigen auch die Ausnahmen diese Regel. So gibt es Blogs, die erfolgreich seit mehr als zehn Jahren konsequent ein Thema bearbeiten und immer noch regelmäßig neue Beiträge veröffentlichen. Das ist umso einfacher, je kreativer das Thema ist. DIY-Blogger haben hier natürlich sehr gute Karten. Es gibt Schnittmuster ohne Ende und meist beschränkt man sich auch nicht auf eine Form der Handarbeit. So wird also genäht, gebastelt, gemalt und gebaut und insgesamt gibt es damit unzählige Möglichkeiten kreativ zu werden. Damit gibt es auch unzählige Möglichkeiten, einen Blogbeitrag zu verfassen.

Amberlight betreibt ein Blog, das sich mit dem Thema DIY beschäftigt. Außerdem gibt es auf dem Blog auch die Rubriken Nachhaltigkeit und Rezensionen. Die Betreiberin des Blogs bezeichnet es als Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit Ehemann, zwei Schulkindern und einem Kindergartenkind. Unter Rezensionen gibt es viele Bücher zu verschiedenen Themen und im Bereich Nachhaltigkeit berichtet sie über die Baugemeinschaft, als deren Teil sie einen alten Bauernhof zu neuem Leben erweckt. Der Schwerpunkt liegt aber ganz klar auf den DIY-Projekten.

Der nahende 11. Bloggeburtstag hat Amberlight jetzt auf die Idee gebracht, eine Blogparade zu veranstalten. Dabei spricht sie andere Bloggerinnen und Blogger aus dem Genre DIY an. Gefragt ist, einen Nähklassiker aus der Bloganfangszeit nachzunähen. Dabei muss Dein Blog nicht unbedingt schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Auch wenn Du erst seit ein paar Monaten bloggst, bist Du herzlich eingeladen, nochmal etwas zu nähen, was Du am Anfang Deiner Bloggerlaufbahn genäht hast.

Wenn Du also einen Blog rund um das Nähen betreibst, dann ist diese Blogparade die ideale Gelegenheit, Dich nochmal an Deine Anfangszeit zu erinnern und zusammen mit Deiner Nähmaschine in der Nostalgie zu schwelgen.

Alle Infos zur Blogparade findest Du unter: Näh-Klassiker

Diese Blogparade läuft bis 23.05.2021.

2 Gedanken zu „Näh-Klassiker

  1. Ah, das ist aber eine sehr schöne Nachosterüberraschung, dass meine DIY-Blogparade hier so exklusiv und mit dem Blick von außen vorgestellt wird und ja, ich finde de es selbst ein bisschen verrückt, dass ich nun schon so lange den Blog betreibe und mehr als 2400 Blogbeiträge mit 275 Buchvorstellungen geschrieben habe. Das Stoffgebirge ist inzwischen riesig und die Schnittmuster gehen mir auch nicht so schnell aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.