Meine beste Kreuzfahrt

Kategorien abgelaufene Blogparaden
Eine Blogparade auf blogparade.net

Manchmal dauert es leider ein wenig, bis ich die Zeit finde, eine Blogparade vorzustellen. Der Grund dafür ist, nicht zuletzt, dass ich bei der Vorbereitung auf einen solchen Beitrag immer ein wenig recherchiere. In diesem Fall ein Thema, das ich, wie wahrscheinlich die meisten anderen, nur aus dem Fernsehen kenne. Kreuzfahrten haben ein wenig die Aura der Titanic, auf der die finanzielle Elite im Luxus schwelgt und beim Dinner mit dem Kapitän plaudert. Im echten Leben scheint das anders zu sein, wie ich festgestellt habe. Wer heute All-Inklusive-Urlaub bucht, für den werden die Preise einer Kreuzfahrt keinen Schock darstellen. Tatsächlich ist das Kreuzfahrtschiff ein Hotel, wie viele andere. Nur dass es dabei schwimmt.

Seit mehren Jahrtausenden halten auch die Meere den Menschen nicht mehr auf. Lt. Wikipedia geht man davon aus, dass schon in der Steinzeit einfache Boote verwendet wurden. Dieselbe Quelle gibt an, dass 7.000 v. Chr. die Hochseeschifffahrt begonnen hat. Seitdem hat sich viel getan und die Menschheit baut mittlerweile wahre schwimmende Giganten. Die Kreuzfahrtgesellschaft Royal Carribean International sorgt mit den Schiffen der Oasis-Klasse regelmäßig für den Rekord. Nach der Oasis of the Seas folgte Allure und Harmony of the Seas jeweils als das größte Kreuzfahrtschiff. Heute ist die Symphonie of the Seas mit 361,011 Metern Länge und einer Breite von 65,68 Metern das größte Kreuzfahrtschiff.

Für bis zu 6.870 Passagiere, die in den 2.759 Kabinen Platz finden, ist das Schiff zugelassen. 2.100 Besatzungsmitglieder, 250.000 Liter Diesel pro Tag und Baukosten von 1,3 Milliarden Dollar sorgen für ordentliche Betriebskosten. Trotzdem scheint sich das Geschäft zu lohnen und die Wonder of the Seas wird gerade fertiggestellt und soll 2021 ausgeliefert werden. Sieht man sich Bilder der rund 70 Meter hohen Symphonie of the Seas an, dann fragt man sich, ob man auf einem solchen Schiff überhaupt noch merkt, dass man auf einem Schiff befindet. Allerdings steht eine Kreuzfahrt bei vielen Urlaubern weit oben auf der Wunschliste. Sie gilt als der Inbegriff des Urlaubs. Allerdings muss man für eine Kreuzfahrt nicht unbedingt auf ein Schiff der Superlative steigen.

Kreuzfahrten gibt es grundsätzlich in jedem Format. Per Definition muss man für eine Kreuzfahrt mit einem Schiff mehrere Häfen anlaufen. Man kann also zwischen Inseln, entlang eines Flusses, oder auch entlang einer Küste an Kreuzfahrten teilnehmen. Das erweitert das Spektrum der Kreuzfahrten und eröffnet auch die Möglichkeit einen Kurzurlaub auf dem Schiff zu verbringen. Daniel hat in seinem Leben bereits über 30 Kreuzfahrten absolviert. Dabei hatte er auch die Gelegenheit die andere Seite kennenzulernen und hat als DJ auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet. In seinem Blog schreibt er erfolgreich über seine Reisen.

Die aktuelle Situation stimmt ihn nachdenklich. Er hat mehr Einblick in die Welt des Tourismus als andere und weiß, dass der Lockdown für viele Unternehmen innerhalb der Tourismusindustrie der Todesstoß sein kann. Kreuzfahrten können aktuell nur stark eingeschränkt durchgeführt werden. Besucher und die Crew dürfen in den Häfen nicht an Land gehen und generell gibt es weniger Nachfrage nach Urlaubsreisen. Mit seiner Blogparade will er Erinnerungen an vergangene Kreuzfahrten aufleben lassen und mit den Beiträgen Lust auf neue Kreuzfahrten machen. Ein schöner Gedanke, den man unbedingt mit einem schönen Beitrag unterstützen sollte.

Hier noch sein Daniels Aufruf, den er zusammen mit seiner Blogparade übermittelt hat:

Servus und Ahoi Ihr lieben Kreuzfahrtbegeisterten!

Corona hat das Reisen schlagartig und nachhaltig verändert, das steht ganz außer Frage. Insbesondere die Kreuzfahrtbranche und alles was an der Kreuzfahrt hängt, leiden sehr unter dem mittlerweile monatelangen Lockdown. Wann es mit den Kreuzfahrten wie wir sie kennen und lieben weitergehen wird ist mehr als ungewiss.

Höchste Zeit sich ein wenig zu besinnen wie es vor der Pandemie war und was alles wir bereits auf Kreuzfahrt erleben durften. Daher starte ich mit diesem Blogbeitrag im Kreuzfahrtblog eine Blogparade zum Thema „Meine beste Kreuzfahrt“:

Mit dieser Blogparade möchte ich wieder ein wenig Lust machen auf Reisen und Kreuzfahrt im Besonderen. Urlaub in der Heimat ist zwar gut und schön, doch das Fernweh steckt uns Deutschen als Reiseweltmeistern schließlich und letztendlich doch in den Genen.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Du Dich an dieser Blogparade beteiligst und mir Deine beste Kreuzfahrt verrätst.

Mehr zu den Bedingungen und dem kleinen Gewinnspiel erfährst Du im Blogbeitrag. Auch ältere Beiträge dürfen gerne teilnehmen. Auf jeden Fall erhält jeder Teilnehmer einen hochwertigen, themenrelevanten DoFollow-Link. Einsendeschluss ist der 09.08.2020.

Ich freue mich schon auf Deinen Blogbeitrag zum Thema „Meine beste Kreuzfahrt“!

Mit sonnigen Grüßen
Daniel Dorfer

Daniels Aufruf zu seiner Blogparade

Wenn Du also bereits einmal mit einem Schiff mehrere Häfen angefahren bist, dann bist Du auch schon qualifiziert, an dieser Blogparade teilzunehmen. Ob es die Karribikkreuzfahrt mit der Symphonie of the Seas, oder eine kleine Flusskreuzfahrt war spielt dabei keine Rolle.

Alle Infos zur Blogparade findest Du unter: Meine beste Kreuzfahrt

Diese Blogparade läuft bis 09.08.2020.

1 Gedanke zu „Meine beste Kreuzfahrt

  1. Vielen lieben Dank für diese tolle und sehr detaillierte Vorstellung hier in Deinem Blog! Ich freue mich auf jeden Blogger, welcher einen Beitrag über seine bisher schönste Kreuzfahrt beisteuern möchte.
    Liebe Grüße
    Daniel vom Fernwehblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.