Eine Blogparade auf blogparade.net

Spricht man von Toxizität, dann beschreibt man ein giftige Substanz. Gifte gibt es in allen drei Aggregatzuständen. Man kann Giftgas einatmen, Gift trinken, oder festes Giftstoffe zu sich nehmen. Auch eine toxische Wirkung auf der Haut ist möglich. Neben den giftigen Stoffen wurde der Begriff in der letzten Zeit auch weiter gefasst. Nicht nur echte Giftstoffe sind toxisch. Auch Umwelteinflüsse, unsere Ernährung und sogar eigene Verhaltensweisen können uns schaden. Detox, eine Kurzform der englischen detoxification, steht für Entgiftung.

Gifte schaden uns. Klasse Giftstoffe wirken direkt, etwa auf unsere Körperzellen, oder auf unser Blut und stören lebensnotwendige Prozesse. Ein Schlangenbiss kann dafür sorgen, dass unser Blut verklumpt und die Blutgefäße verschließt. Ein Antiserum kann die Wirkung des Giftes wieder aufheben. Hat man Zugang dazu, ist es möglich einen solchen Biss unbeschadet zu überleben. Allerdings ist die klassische Gifteinnahme ein recht seltenes Ergebnis und auch Giftschlangen kommen in Mitteleuropa nicht vor. Auf uns wirken eher schädliche Umwelteinflüsse, kleine Mengen giftiger Stoffe in der Luft, oder der Nahrung, Chemikalien in der Kleidung, oder der Verpackung und nicht zuletzt psychischer Druck.

Entgiftung, oder Entschlackung ist ein Trend, der in den letzten Jahren in verschiedensten Erscheinungsformen auftritt. Der neue Begriff dafür lautet Detox. Allerdings ist die Idee dahinter nicht ganz neu. Die Entschlackung ist ein Bestandteil des Ayurveda, einer traditionellen indischen Heilmethode. Noch älter ist das Fasten, eine Art des Detox, die bereits in der Bibel beschrieben wird. Jesus zog sich für 40 Tage in die Wüste zurück und fastete für 40 Tage und 40 Nächte. Auch heute noch ist die Fastenzeit ein Bestandteil des Christentums. Die dauert von Aschermittwoch bis Ostern und dient dazu, sich auf das Osterfest vorzubereiten. Da Sonntage nicht zur Fastenzeit zählen dauert die christliche Fastenzeit 2019 vom Aschermittwoch, am 06.03. bis zum Karsamstag, am 20.04. insgesamt 45 Kalendertage.

Anette Pitzer nutzt genau diese Fastenzeit für die Blogparade. Nach ihrer Blogparade Hashiomoto-Geflüster ruft sie diesmal zum Detox-Geflüster auf. Dabei lässt sie für das Thema sehr viel Raum. Experten sind genauso eingeladen, wie Anwender der einen, oder anderen Methode. Jeder Zugang zu dem Thema ist willkommen. Ob es um einen Aufenthalt in einer sibirische Fastenkliniken geht, Du Dein Leben ohne Smartphone und ständiger Erreichbarkeit führen willst, Du eine Auszeit von Deiner Beziehung brauchst, oder sich ganz einfach während der Fastenzeit einschränkst – Alle Beiträge sind Willkommen.

Alle Infos zur Blogparade findest Du unter: Detoxgeflüster

Diese Blogparade läuft bis 18.04.2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.